• be italy bietet:

    Italien Reiseinformationen,
    Reiseberichte, Tipps
    Empfehlungen.

  • Letzte Kommentare

  • Ferienhäuser bei:

    e-travelhome bietet eine
    kleine und feine Auswahl!

    Ferienhäuser in Italien, bei e-travelhome

    Atraveo bietet in Italien
    mehr als 30.000 Domizile!

    Ferienhäuser bei Atraveo, Logo Atraveo

    Interhome ist Ferienhaus-
    Vermittler seit über 40 Jahren

    Ferienhäuser bei Interhome, Logo Interhome

    ABV ein Toskana Spezialist
    mit Sitz bei Siena

    Ferienhäuser beim Toskana Spezialist, Logo ABV

  • Aushang

    Ferienwohnung in Italien

    Ferienwohnung in Italien

    Ferienwohnung in Italien

    Ferienwohnung in Italien

    Ferienwohnung in Italien

  • Suche Google

  • Google Anzeigen


  • « | Home | »

    Die Marken: Meer, Strände, Kultur und Natur

    Von Francesco | 11.Februar 2009

    rRegion Marken ein Bewohner der Stadt UrbinoLe Marche ist Italiens einzige Region im Plural. Die Vielfältigkeit der Landschaft bestätigt das auch, aber der Ursprung liegt woanders. „Mark“ ist die Grenze eines Territoriums, siehe „Dänemark“ oder „Mark Brandenburg“. Die Marken waren Grenzland mit dem Heiligen Römischen Reich. Die Feudalherren, die vom Imperator Ländereien zur Bewirtschaftung bekamen, hießen „marchesati“ und die Ländereien entsprechend ihrer Namen wie die Marca von Fano, die Marca von Camerio, die Marca von Ancona usw. Auch wenn die Marken heute eine Region sind, hat sich durch die Zusammensetzung der vielen Markgrafentümer die Region den Plural im Namen dennoch bewahrt. 
    Vom Bergland des Apennins bis zur adriatischen Küste bieten die Marken Landschaften, die der Toskana und Umbrien ähneln könnten, aber nicht zu vergleichen sind. Bärge,Täler und Flüsse Kennzeichen dieses Land. 
    Die Region der Marken grenzt an die Emilia Romagna, die Republik von San Marino, die Abruzzen, die Toskana, Umbrien, Latium und an das adriatische Meer. 

    Die Hauptstadt ist Ancona, sie liegt ca. auf mittlerer Höhe an der adriatischen Küste. Die Küste der Marken ist dicht besiedelt, ihr entlang befinden sich die Autobahn und die Eisenbahnlinie, die von Milano – Bologna über Rimini Ancona, die adriatischen Städte verbindet und in Apulien endet.

    In klimatischer und topografischer Hinsicht kann die Region in drei Zonen eingeteilt werden: der Küste, dem Hügelgebiet und der apenninischen Bergwelt.

    Hier regiert die häusliche Küche über die professionelle und auch die Restaurants legen Wert darauf, Gerichte nach Großmutterart zuzubereiten. Vielleicht sind gerade aus diesem Grund viele der bekanntesten Restaurants in Italien in den Marken zu Hause.

    Das Meer der Region Marken

    Region Marke Strand in Porto San GiorgioDie nördliche Küste, auch bekannt als Riviera delle Colline (Hügel-Riviera) bietet ca. 40 km lang Strandorte, wie Gabicce Mare, Pesaro, Fano, Marotta di Mondolfo. Bei Ancona enden die Sandstrände mit Senigallia, danach fängt die Naturoase Riviera del Conero an, mit den charakteristischen Orten Portonovo, Sirolo, Numana, und Marcelli. Der Nationalpark del Monte Conero ist der erste von der Region gegründete Park. Die Landschaft der Steilküste bietet traumhafte Aussichten und Wander- bzw. Trekkingmöglichkeiten. Nennenswert sind verschiedene Felsengravierungen, römische Grotten und der napoleonische Festungsbau bei Portonovo. Ein Panoramaweg verläuft durch das Schutzgebiet und verbindet die Städte Ancona und Numana. Es wird behauptet, dass der Strand „le due sorelle“ zu den schönsten Küstenabschnitten der gesamten Adria gehören soll. 

    Das Küstengebiet ab Porto Recanati erstreckt sich längs grüner Pinienwälder bis Porto San Giorgio. Von Cupra Marina, Grottamare bis zur Grenze mit den Abruzzen werden weite und sandige Strände von Palmen und Oleanderbäumen eingerahmt, die sogenannte Palmen Riviera.

    Weietere Informationen zu den Strände der Marken 

    Be Sociable, Share!

      Kommentare geschlossen.