• be italy bietet:

    Italien Reiseinformationen,
    Reiseberichte, Tipps
    Empfehlungen.

  • Letzte Kommentare

  • Ferienhäuser bei:

    e-travelhome bietet eine
    kleine und feine Auswahl!

    Ferienhäuser in Italien, bei e-travelhome

    Atraveo bietet in Italien
    mehr als 30.000 Domizile!

    Ferienhäuser bei Atraveo, Logo Atraveo

    Interhome ist Ferienhaus-
    Vermittler seit über 40 Jahren

    Ferienhäuser bei Interhome, Logo Interhome

    ABV ein Toskana Spezialist
    mit Sitz bei Siena

    Ferienhäuser beim Toskana Spezialist, Logo ABV

  • Aushang

    Ferienwohnung in Italien

    Ferienwohnung in Italien

    Ferienwohnung in Italien

    Ferienwohnung in Italien

    Ferienwohnung in Italien

  • Suche Google

  • Google Anzeigen


  • « | Home | »

    Die Strände der Region Marken

    Von Francesco | 16.Februar 2009

    Marken Bagnino Der Bagnino Riccardo spricht Sie mit Signora an, er richtet den Liegstuhl und öffnet Ihnen galant den Sonnenschirm. Er ist nicht nur Beachguard sondern Herr des Strandes.
    In vielen bewirtschafteten Stränden in Italien sind sie noch zu finden.

    Die Strandbuden die meistens von den Schwager, Cousin oder Freund des Bagnino geführt werden, sehen von außen meistens wie „Spelunken“, aber drinnen können es Perlen sein. Gerade schreit der Bagnino „ la stagione é finita“, die Saison ist zu Ende. Das kann nicht sein, nicht für uns! Irgendein Tag im September, das Meer leuchtet tief blau, die letzten Braungebrannten verlassen den Naturpark Monte Conero. Die Schlaueren haben ein Zimmer im Hotel Emilia im Naturpark.

    Die Besitzerin hatte auch mal ein Strandrestaurant, aber damals gab es keine Touristen und mit harter Arbeit haben sie – trotzt Krise – durchgehalten. Ihre Enkelin führt jetzt das Hotel Emilia. Eine ausstrahlungsstarke Herberge der Extraklasse. Der Blick auf die großen weißen Kiesel, die Sonne wärmt, aus den dunkelgrünen Macchiabüschen am Steilhang duftet es harzig. Das Ristorante an der Steilküste des Monte Conero gibt es noch. Es hätte einen Stern verdient, der traumhafte Blick aufs türkisfarbene Meer, der Geruch der saftigen Macchia und Pinien sind auf jeden Fall eine Reise Wert.

    Strände nach den ca. 15 September„La stagione è finita“, die Saison ist zu Ende! Je nach Region wird die Saison um den 10 – 15 September für beendet erklärt. Danach sind die Strände leer und auch die Satellitenstädte, die sich nur im Juli und August füllen, und was gestern noch höchste Preise erzielt hat, ist heute umsonst zu haben: ein Platz in der ersten Reihe am 172 km langen Strand der Region Marken. Sie müssen für einen Sonnenschirm und zwei Sonnenliegen in der ersten Reihe je nach Strandabschnitt im August bis zu 1.500 € zahlen. Es kann schon mal mehr werden, aber das sind dann eher die Ausnahmen. Für alle anderen hinteren Plätze müssen Sie mit ca. 15 Euro pro Tag + Kabine rechnen!

    Service am StrandNicht alle Strände der Adriaküste bzw. der Marken sind mit Sonnenliegen und den gelben Sonnenschirmen in Reih und Glied voll gestellt. Bei den Monte Conero verstecken sich zwischen den Kalkfelsen stille, jedoch schwer zugängliche Buchten. Sie sind durch schmale Pfade erreichbar. Die smaragdgrüne Bucht von der zwei Schwestern (Spiaggia delle due Sorelle) und der Möwenstrand (Spiaggia dei Gabbiani), der abends von Möwen beliebter Treffpunkt ist, sind durch eine kletterpartie zu erreichen.

    Die Karte von der Region Marke (www.regione.marche.it) zur Verfügung gestellt gibt ein überblick der Strände und Ihr Charakter.

    Darstellung der Strände und Ihr Charakter ( Sonnenschirme)

    Reine Sandstrände finden Sie bei:
    Gabicce Mare, Pesaro, Senigallia, Falconara Marittima, Palombina (bei Ancona), Porto Potenza Picena, Porto San Giorgio, Cupra Marittima, Grottamare, San Benedetto del Tronto, Porto d’Ascoli, Fano.

    Kiesstrände finden Sie bei:
    Marina di Montemarciano, Numana bei Mercelli.

    Felsen- und Kiesstrände finden Sie bei:
    Portonovo, Numana, Sirolo.


    Sand- und Kiesstrände sind bei:
    Fano, Torrette, Mondolfo bei Marotta, Marzocca bei Senigallia, Porto Recanati, Civitanova Marche, Lido di Fermo, Marina Palmense di Fermo, Marina di Altidona, Pedaso.

    Sirolo

    Marken StrandabschnittSirolo ist kleines Dorf auf den Klippen, mitten im Conero Park. Typisch sind die weiß getuschten Häuser der Altstadt. Der Strand von San Michele bei Sirolo ist meistens nicht so überbevölkert und reicht bis zum Conero Felsen. Der Strand der schwarzen Steine (Sassi Neri) oder von San Michele oder der Urbani-Bucht sind durch eine Wanderung von der Ortschaft Sirolo erreichbar. Spiaggia Urbani bei Sirolo ist eine kleine Bucht bei Sirolo, beliebt bei den Italienern wegen der angebotenen Bewirtschaftungen.

    Numana

    Numana hat einen 4 km langen Strand mit Bars, Restaurants und anderen Strandbewirtschaftungen. Numana ist ein altes Fischerdorf, das im Sommer auch wegen des Nachtlebens sehr beliebt ist.

    Gabicce Mare

    Marken StrandGabicce Mare verfügt über einen weiten und breiten Sandstrand teils von Pinien, aber auch von Hochhäusern umgeben; typisch italienisches Strandleben und von daher nicht für Ruhe suchende geeignet, es ist was für Sonnenanbeter und Nachtschwärmer. Ein Strand wurde nach Luciano Pavarotti benannt.

    Senigallia und Fano

    Senigallia und Fano bieten die feinsten Sandkörner und die längsten feinen Strände der Küste (Samtstrand), ist aber im Juli und August von Sonnenliegen und Sonnenschirmen belegt und bietet ein gepflegtes Nachtleben. Die Stadt grenzt mit ihrer Flaniermeile und den Wohnhäusern bis zum Meer.

    Portonovo

    Marken StrandPortonovo liegt im Regionalpark Monte del Conero. Ein Mix, um in der schönen Natur zu wandern, mit vielen Restaurants mit Meerblick und bewirtschaftetem Strand.

    Porto Recanati

    Porto Recanati ist ein wichtiger Fischerhafen. Ein Mekka für das Sommerfeeling, bewirschaftete Strände, Einkaufsmeilen und von daher in den Sommermonaten eine einzige Touristenmeile.

    Porto San Giorgio

    marken Strand bei Porto san GiorgioPorto san Giorgio ist eine Strandstadt mit Tradition, eine Flaniermeile am Strand entlang, schöne Palazzi mit einem schönen breiten und langen Strand (bewirtschaftet).

    San Benedetto del Tronto

    San benedetto del Tronto hat einen 2 km breiten Strand von Pinien, Oleander und Palmen umgeben. Deftiges grün und prächtige Blüten versuchen die Stadt mit ihrem Verkehr, die sich gleich dahinter erstreckt, zu kaschieren. Der Strand ist bewirtschaftet und in der Hochsaison für alle Italien Strandurlaubs Fan mit Liegen und Sonneschirmen bestückt.

    Grottamare

    Marken StrandGrottamare der schöne weiche Sandstrand ist auch hier von Palmen und Oleander eingerahmt, leider beginnt hier die Stadt gleich dahinter.
    Zum Hotel Emilia >> Hier

    Zu den >> Ferienhäuser in den Marken

    Be Sociable, Share!

      Ein Kommentar to “Die Strände der Region Marken”

      1. Susanne Wirth meint:
        16.Juli 2009 at 16:55

        Samtstrand in Senigallia (spiaggia vellutata, velvet beach)

        Wellness allein durch den besonders feinen Sand in Senigallia, einem Badeort, der im Sommer richtig auf Touren kommt. – Dabei den Blick nicht nur allein auf das Meer genießen sondern in diesem Badeort auch auf die Rotonda, einem ehemaligen Tanzsalon. Erstmals eingeweiht 1933, seit einigen Jahren für 2,5 Millionen Euro aufwändig restauriert und 2006 wieder geöffnet ist sie jetzt wieder öffentlich zugänglich mit wechselnden Ausstellungen.

        Susanna Wirth, 16.7.09
        http://www.die-marken.de

      Kommentare